Sie sind hier: Landschaften / Rheinaue Walsum
Sonntag, 2019-01-20

Rheinaue Walsum

Die Rheinaue Walsum kann als Ausflugstipp im Winter empfohlen werden. 1990 wurde die Landschaft als Naturschutzgebiet ausgewiesen in der einer Größe von über 500 Hektar. Vom Deich, der das NSG teilt, eröffnet sich ein wundervoller Blick Richtung Rhein. Dieses sogenannte Deichvorland wird im Winter von mehreren Tausenden Bläßgänsen aufgesucht, die hier genug Nahrung finden. Dieser Bereich wird regelmäßig vom Rhein überschwemmt. Weite Wiesen und Weichholzauen sind landschaftsprägend. Im Deichhinterland, in das das Hochwasser nicht gelangt, wechseln sich Grünlandflächen, Heckengehölze, Gewässer und Auenwälder ab. Die Aue wurde über Jahrzehnte durch Kiesabbau und Kohleabbau geprägt. Die vielen Gewässer sind durch Bergsenkungen infolge des Steinkohleabbaus entstanden. Industrie und Natur liegen hier eng beisammen. [ Text und Bilder u. Nickel ]