Sie sind hier: Der NABU in Recklinghausen / Über uns / Fahrradtour nach Nordkirchen
Dienstag, 2018-12-18

Fahrradtour nach Nordkirchen

Urlaub vor der Haustür – das machten die Aktiven der Garten-AG. Wir fuhren mit Wagen und Hängern zum Schloss Nordkirchen und unternahmen eine Fahrradtour vom „Westfälischen Versailles“, wie das Schloss Nordkirchen auch genannt wird, zum Schloss Westerwinkel. Im Schloss Nordkirchen ist die Schule für die Finanzverwaltung in Nordrhein-Westfalen unterbracht. Am Schloss Westerwinkel verwöhnten wir uns bei gutem Essen, das wir nach dieser Regenschlacht auch verdient hatten. Leider mussten wir unseren Regenschutz überstreifen, den wir die gesamte Tour über trugen, um trocken zu bleiben. Das Schloss Westerwinkel gilt als eines der frühesten Barockschlösser Westfalen. Im Laufe seiner 350jährigen Geschichte hat dieser Barocksitz keine größeren baulichen Änderungen erfahren. Noch heute ist es weitgehend in seinem ursprünglichen Zustand aus dem 17. Jahrhundert erhalten. Die alten Wälder, die extensiv genutzten Grünlandflächen und vielfältigen Strukturen sind typisch für die ursprüngliche, münsterländische Parklandschaft. Weite Teile sind als sogenanntes FFH-Gebiet „Wälder Nordkirchen“ bei der Europäischen Union gemeldet worden. Auf dem Rückweg querten wir das Naturschutzgebiet Ichterloh, das mit seinem Knoblauchgeruch durch die verblühten Bärlauchbestände auf sich aufmerksam machte. Im Mai überzieht diese Pflanze den Boden der Wälder mit einem flächigen Weiß und weckt Assoziationen an den Winter. Auch das Naturschutzgebiet Hirschpark passierten wir. Die artenreichen Eichen-Hainbuchenwälder sind reich an seltenen Pflanzen und Tieren. [ Text und Bilder: U. Nickel ] Bilder zu klein? KLICK