Sie sind hier: Der NABU in Recklinghausen / Über uns / Der NABU in der Presse / Artikel 2015
Dienstag, 2018-12-18

 

RZ 24. November 2015

 

 

 

 

 

RZ: Wildes Wetter am 1. Advent

Pflanzaktion Hohenhorst am 21.11.2015

Kalender-Erlös für Kinder, Umweld und Natur

10 Jahre Forsthaus Tag der offenen Tür

NABU Stadt Recklinghausen bildet kleine Experten aus

Zäune sollen vor dem sicheren Tod bewahren

Mitteilung an die Presse Halbjahresprogramm 2015

Recklinghausen. "Ich haben diesen Käfer bereits häufig gesehen, weiß aber nicht seinen Namen", fragt der Sohn seinen Vater, der seinem Nachwuchs keine Antwort geben kann, weil er das Insekt auch nicht kennt. Enttäuscht, jedoch hoffnungsfroh studiert der Vater im Internet das Programm des Naturschutzbundes (NABU) und präsentiert seinem Steppke die nahestehende Lösung. "Wir nehmen am Krabbeldiplom des NABU teil. Die Fachleute können uns die Frage mit Sicherheit beantworten", erklärt er seinem Sohn.

Mit seinem neuen Jahresprogramm bietet der NABU neben dem Krabbeldiplom wieder jede Menge neue Exkursionen an, die es bisher in dieser Form noch nicht gab. Auf einer Radtour begleitet Ulrich Nickel interessierte Naturfreunde durch den Recklinghäuser Norden und die südliche Haard, die die Naturschätze ihrer Heimat entdecken können. Das Naturschutzgebiet Brinksknapp begeistert mit einer reichhaltigen Flora und Fauna. Eine Exkursion durch die Steveraue in Olfen zeigt die Maßnahmen auf, die zur Renaturierung eingeleitet wurden. Sogar zwei Weißstorchpaare fühlen sich hier pudelwohl. Das Naturschutzgebiet Waldhügel in der Nähe von Rheine wartet mit der größten  Pflanzenpracht Nordrhein-Westfalens auf. Interessierte Kinder können sich zum Eichhörchexperten ausbilden lassen. Das Programm ist voll gespickt mit interessanten und aufregenden Angeboten.

[Text und Bild: U. Nickel]